BIG CATS OF MASAI MARA- Begleitete Fotoreise

7 tägige, begleitete Foto Fotoreise in die Masai Mara in Kenia mit maximal 6 Teilnehmern in 2 Jeeps :

28.02.2021 – 07.03.2021 und Zusatztermin vom 27.11.2021-04.12.2021

26.02.2022-05.03.2022

 

 

Sie werden die mächtigen Löwen, die wunderschönen Leoparden und die blitzschnellen Geparden aus nächster Nähe fotografieren können.

Selbstverständlich werden Sie auch außergewöhnliche Aufnahmen von Elefanten, Flusspferden, Antilopen, Zebras, Giraffen, Krokodilen und andere Wildtieren machen können.

Und mit etwas Glück auch Fotos von den urzeitlichen Nashörnern.

Für welche Fotografen ist die begleitete Fotoreise geeingnet?

Es sind alle Fotografen willkommen. Unabhängig davon, welches fotografische Wissen Sie mitbringen!

Unsere Guides und Jo werden mit ihrer Erfahrung auf jeden Fotografen individuell eingehen. Da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist, ist für jeden genug Zeit zum coachen vorhanden.

Lassen Sie Ihren Traum wahr werden. Machen Sie die besten Tier- und Naturaufnahmen Ihres Lebens!

Nach der Morgen Pirschfahrt werden wir im Camp im großen Lounge Zelt einen Blick auf Ihre Fotoausbeute werfen. Wir werden analysieren und einzelne Fotos mit Adobe Lightroom oder Photoshop bearbeiten und optimieren. Die gewonnen Erkenntnisse fließen für noch bessere Fotos gleich ein in unsere nächste Pirschfahrt.

Ablauf

Tag 1:

Individuelle Anreise nach Nairobi mit Übernachtung.

Wir holen Sie am International Airport Jomo Kenyatta in Nairobi ab und bringen Sie zu Ihrem für Sie gebuchten Hotel.

 

Tag 2:

Am frühen nächsten Morgen fahren wir Sie zum Wilson Airport in Nairobi.

Von hier geht Ihr Flug in die Masai Mara. Nach nur ca. 60 Minuten Flugzeit landen Sie auf dem Olkiombo Airstrip mitten im Masai Mara Naturreservat. Wir werden Sie dort mit unserem Jeep abholen.

Anschließend geht es in einer ersten kleinen Pirschfahrt zum Malaika Camp.

Unser Masai Mitarbeiter Team wird Sie dort herzlich begrüßen und Sie können Ihr sehr komfortables Zelt beziehen.

 

Nach einem leckeren Mittagessen direkt am Mara River und einer Tasse Kaffee geht es dann richtig los.

Wir brechen auf zur ersten langen Pirschfahrt (Game Drive).

Da unser Camp im Herzen der Masai Mara liegt, geht es gleich los. Wir haben keine zeitraubenden An-und Abfahrten in das Reservat. Wir fahren mit dem offenen, speziell für Fotografen optimierten Jeep durch die wunderschönen Landschaften der Masai Mara.

Dabei werden wir neben den Großkatzen aufgrund der unglaublichen Tierdichte Elefanten, Gnus, Antilopen, Gazellen, Zebras, Giraffen, Flusspferde, Hyänen, Krokodile, Affen und viele der über 450 Vogelarten sehen.

Sie werden begeistert sein und ständig die Hand am Auslöser haben, und fantastische Fotos schießen.

 

Unsere Masai Guides werden uns so nahe wie es geht und in optimaler Position an die Tiere heranbringen ohne sie jedoch zu stören.

Wir legen großen Wert darauf, uns in völligen Einklang mit der Natur zu bewegen.

Jo wird Ihnen laufend Tipps geben, wie Sie während der ständig wechselnden und unterschiedlichen Szenarien zu tollen Aufnahmen kommen.

Die Masai Mara hat die größte Raubtierdichte an Großkatzen weltweit.

Wir werden viele Löwenrudel sehen, die wunderschönen Leoparden finden und mit etwas Glück die Hochgeschwindigkeitsjäger der Savanne, die Geparden bei erfolgreichen Jagden fotografieren. Jo wird Sie auf die verschiedenen Szenarien vorbereiten und unser Guide wird für gute Sicht- und Lichtverhältnisse sorgen.

Wir versprechen Ihnen, hier werden Sie gemeinsam mit Jo fantastische Fotos machen.

Wir nutzen die Zeit eines jeden Tages solange es geht aus, damit Sie in der atemberaubenden afrikanischen Wildnis so viel wie möglich sehen und fotografieren können.

 

Wenn der Abend naht, wird unser Guide uns einen besonderen Standort aussuchen, um fantastische Aufnahmen von Landschaften und Tieren in der untergehenden Sonne machen zu können.

Wenn die meisten anderen Fotografen schon auf dem Rückweg zu ihrem Camp außerhalb des Reservats sind (sie müssen bei Dunkelheit das Reservat verlassen), können wir noch das letzte Licht des Tages für stimmungsvolle Bilder ausnutzen, da wir eines der wenigen Camps sind, die im Naturschutzgebiet der Masai Mara liegen.

Nach einem spannenden Tag mit unzähligen Eindrücken kehren wir heim ins Malaika Camp.

Nach einer heißen Dusche warten unser Koch und das Malaika Team mit einem erstklassigen Dinner und einem kalten Drink auf uns.

Das Lagerfeuer brennt bereits und wir haben dort nach dem Dinner unter dem sensationellen Sternenhimmel des Äquators die Gelegenheit über den Tag zu sprechen.

Sie werden begeistert sein von der Gastfreundlichkeit unseres Masai Teams, mit denen Sie in englischer Sprache garantiert spannende Gespräche führen werden.

Die magische afrikanische Nacht mit ihren besonderen Geräuschen wird Sie in Ihren Bann ziehen. Und dann werden Sie in unseren großen, sehr bequemen Betten gut schlafen.

Tag 3-7.

Früh morgens treffen wir uns um 5 Uhr 45 zum Kaffee oder einem heißen Tee und etwas Gebäck.

Um 6 Uhr geht es dann los zur einer sehr ausgiebigen Morgen-Pirschfahrt.

Wir fahren in den Sonnenaufgang. Schon das Licht unmittelbar vor Sonnenaufgang hat etwas Magisches. Wenn dann die ersten Sonnenstrahlen die weite Savanne berühren, haben wir unbeschreibliche Lichtverhältnisse. In der goldenen Stunde werden sie fantastische Aufnahmen von den Tieren machen können.

 

Die Masai Mara ist bekannt für sensationelle Lichtverhältnisse.

So etwas haben Sie noch nicht gesehen, es sei denn, Sie waren schon einmal hier. Wenn wir dann aus der Nähe ein Löwenrudel, dass in der Nacht Beute gemacht hat, beim Fressen beobachten oder einen der wundervollen Leoparden in einem typischen afrikanischen Baum fotografieren können, werden Sie echte Glücksmomente empfinden.

Wir werden die schnellsten Katzen der Welt, die Geparden beim Jagen fotografieren.

Wenn diese eleganten Jäger mit über 100 Std/km hinter ihrer Beute her sind, stockt einem der Atem und die Kamera ist auf schnelle Serienaufnahmen eingestellt.

Jo wird Sie auf die verschiedenen Szenarien vorbereiten und unser Guide wird für gute Sicht- und Lichtverhältnisse sorgen.

Zwischen 9 und 10 Uhr werden wir uns ein schönes Plätzchen zum ausgiebigen Busch Frühstück suchen.

Unser Koch hat frisches Brot gebacken und uns Eier, Würstchen, Pancakes und andere Leckereien für ein gutes Frühstück eingepackt.

Gut gesättigt geht es dann weiter. Immer auf der Suche nach den Großkatzen.

Bei allem stehen Sie und Ihre Fotoergebnisse im Vordergrund.

 

Wir sind erst dann zufrieden, wenn Sie mit spitzenklasse Wildlife- und Naturfotos nach Hause fahren.

In der Mittagszeit fahren wir zurück zum Camp.

Direkt am Mara River mit dem Blick auf Hippos und Krokodile wird Ihnen ein schmackhaftes Mittagessen serviert.

Im Fotozelt natürlich auch im eigenen Zelt können Sie die Akkus für Ihre Kamera und andere elektronische Geräte aufladen.

Sichern Sie auch Ihre Fotos.

 

Auf einem Notebook können wir Fotos betrachten, analysieren und einzelne Bilder mit Adobe Lightroom oder Photoshop bearbeiten.

Jo wird Ihnen erneut Tipps und Ideen an die Hand geben, damit Sie Ihre Fotoergebnisse weiter optimieren.

Gegen 16 Uhr geht es dann wieder in den Jeep. Auf zu neuen Abenteuern (siehe Tag 2)

 

Tag 8. (Nacht 7)

Noch einmal geht es früh morgens zu einer Pirschfahrt.

Und noch einmal suchen wir die großen Raubkatzen Afrikas und halten Ausschau nach anderen großen Tieren Afrikas. Sie werden für dieses Mal die letzten tollen Fotos schießen.

Mittags geht es zurück zum Malaika Camp. Nach einem guten Mittagessen heißt es dann leider Abschied nehmen.

Am frühen Nachmittag bringen wir Sie zum OlkiomboAirstrip. Sie fliegen Sie zurück nach Nairobi. Vom Wilson Airport bringen wir Sie für Ihren Flug in die Heimat zum International Airport Nairobi.

Enthaltene Leistungen und Organisatorisches:

 

  • Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 6 Personen verteilt auf 2 offene, für Fotografen optimierte Jeeps begrenzt.
  • Inlandsflüge vom Wilson Airport Nairobi in die Masai Mara und zurück
  • Zusätzlicher Gepäcktransfer mit dem Flugzeug zum Malaika Camp. Auf den Inlandsflügen ist nur inklusive Handgepäck 15 Kilo Gewicht erlaubt. Daher befördern wir das restliche Gepäck mit einem extra Fracht Sitz zum Camp.
  • Alle Transfers ab Nairobi International Airport. Zum Hotel und in die Masai Mara und zurück
  • Übernachtung in einem guten Hotel in Nairobiam Anreisetag, Frühstück am nächsten Morgen.
  • Deutsche Reise- und Fotoleitung durch Jo Fink
  • Zur Fotoleitung gehörende Tipps und Schulung umfassen unter anderem:

Die Wege zu ansprechender Bildgestaltung und überzeugendem Bildaufbau

  • Aufnahmen von Tieren in freier Wildbahn
  • Wie sie das Beste aus Ihrer Ausrüstung herausholen
  • Kontrolle von Motiv, Hintergrund und Beleuchtung
  • Vorbereitet sein für den entscheidenden Moment
  • Verhalten der Tiere erkennen und deuten
  • Verhalten von Tieren vorausahnen
  • Die eigene Fotografische Handschrift verbessern – Ihren individuellen Stil finden
  • Englischsprachige Masai Fahrer / Guides sind auf Safari für Fotografen spezialisiert.
  • Für Fotografen optimierte, offene 4×4 Land Cruiser.
  • Für jeden Teilnehmer ist viel Platz. Freie Sicht nach allen Seiten.
  • Unbegrenzte Pirschfahrten in der Masai Mara, Mineralwasser auf allen Pirschfahrten
  • Bohnen- und Sandsäcke zur Auflage der Kameras im Fahrzeug
  • Spannungswandler zum Laden der Akkus im Fahrzeug
  • Alle Parkeintrittsgebühren für die Masai-Mara (Zurzeit pro Person 70 US Dollar je Übernachtung)
  • 6 Nächte Vollpension im sehr komfortablen Malaika Camp im Herzen des Masai Mara Nationalparks
  • Flying Doctors Notfall Mitgliedschaft

 

Kosten

3.700 Euro inklusive Steuern pro Person.

Zwei Personen teilen ein großes Komfortzelt

Single Zuschlag für ein eigenes Zelt 650 Euro

Extra Leistungen, die nicht Im Preis enthalten sind:

  • Internationaler Flug nach Nairobi und zurück.
  • Visa Gebühren bei der Einreise am Airport o. vor der Anreise online (zurzeit 40 Euro/ 50 USD p. P.)
  • Trinkgelder, z.B. für das Personal und Ihrem Masai Guide/Führer im Malaika Camp
  • Reise- und Reiserücktrittsversicherung,
  • Getränke im Hotel und im Malaika Camp. Kaffee, Tee, Trinkwasser frei